leistungen

Hautkrebs – Hauptkrebsvorstufen

Jede neu aufgetretene sicht- oder tastbare Hautveränderung bedarf der fachdermatologischen Abklärung, sofern sie nicht binnen weniger Wochen vollständig abheilt. Dies gilt insbesondere für Veränderungen in dauerhaft lichtexponierter Haut der Kopf-Hals-Region sowie an den Handrücken und Unterarmen.

Häufige Hautkrebsvorstufen sind aktinische Keratosen (sonnenbedingte Lichtschwielen) und der sogenannte Morbus Bowen. Bei diesen Vorstufen bösartiger Hauttumoren (syn. Praekanzerosen) befinden sich die bösartig veränderten Zellen ausschliesslich in der obersten Hautschicht. Oberflächliche Therapieverfahren stehen uns mit der Kälte- oder Ätzbehandlung zur Verfügung. In Einzelfällen sind operative Massnahmen indiziert. Bei Befall grossflächiger Hautareale und/oder hohem ästhetischen Anspruch besteht in der Durchführung einer sog. photodynamischen Therapie eine moderne und besonders schonende Behandlungsalternative (Igel-Leistung).

Hautkrebs (bösartige Tumoren der Haut)

Die drei häufigsten bösartigen Tumoren der Haut sind das Maligne Melanom (schwarzer Hautkrebs), das Plattenepithelkarzinom und das Basaliom (weisser Hautkrebs).

Home » Leistungen » Hautkrebs » Hautkrebsvorstufen